Frostschutz

Frostschutzschichten werden beim Bau von Straßen, Wegen und Plätzen als unterste Schicht eingebaut und bestehen meist aus Schotter oder einem Schotter-Splitt-Sand-Gemisch. Aber auch beim Bau von Gräben, Schächten, Baugruben und Gründungen werden Frostschutzschichten aus Brechsand, Kies-Sand-Gemischen, Splitt, Schotter-Splitt-Brechsand-Gemische eingebaut und verdichtet. Frostschutzschichten sollen Frostschäden an den Straßen oder anderen darüber errichteten Bauwerken verhindern, indem das Niederschlagswasser schnell abfließen kann. Zudem entfaltet die Frostschutzschicht kapillar brechende Wirkung, damit Feuchtigkeit nicht innerhalb des Straßenbaus bzw. Unterbaus wieder aufsteigt und durch Gefrieren und Sprengen den Straßenaufbau oder die anderen Bauwerke beschädigt.
Die Mineralkörnungen bei Frostschutzschichten sind kleiner als bei den darüberliegenden Tragschichten (z. B. aus Schotter). Über die Festlegung von Größt- und Kleinstkorn, kann die Wasserdurchlässigkeit der Frostschutzschicht reguliert werden. Die Einbaudicke der Frostschutzschicht wird in Abhängigkeit vom eingebauten Größtkorn, erwarteter Belastung und der Frostempfindlichkeit des Unterbaus ermittelt.

Jura Frostschutz 0-32 mm
 aus eigener Produktion
Jura
Frostschutz

0-32 mm

Jura Frostschutz 0-45 mm
 aus eigener Produktion
Jura
Frostschutz

0-45 mm

Jura Frostschutz 0-56 mm
 aus eigener Produktion
Jura
Frostschutz

0-56 mm

Weitere Infos:

Frostschutz
Frostschutz

Schotter
Schotter

Schroppen
Schroppen

Splitt
Splitt

Sand
Sand

Kies
Kies